Hallux valgus Korrekturen

Der Hallux valgus – auch als Frostballen, Ballenzehe oder Schiefzehe bezeichnet – ist eine Schiefstellung der Großzehe im Grundgelenk nach außen. Dadurch tritt ihr Ballen am Fußinnenrand oft deutlich hervor. Ebendort kommt es in weiter Folge zu Druckstellen im Schuh. Anfänglich stellt diese weit verbreitete Fehlstellung lediglich ein ästhetisches Problem dar. Später ist sie jedoch zunehmend mit Schmerzen verbunden. 

Die Ursache und Fehlstellung befindet sich hier im Mittelfuß. Ziel der Behandlung sind die Korrektur der Fehlstellung, die Linderung der Schmerzen sowie eine Verbesserung von Beweglichkeit und Ästhetik.

Nach einer genauen radiologischen und orthopädischen Begutachtung kann in den meisten fällen eine operative Versorgung angeboten werden. Hierbei wird der erste Mittelfußknochen umgestellt (SCARF Osteotomie, Chevron Osteotomie). Solle die Hallux valgus Fehlstellung zu ausgeprägt sein, so kommen auch andere Operationstechniken zur Anwendung.

Gerne stelle ich ihnen alle Behandlungsmöglichkeiten in einem persönlichen Gespräch vor.

Hammerzehen Korrekturen

Bei einem Hammerzeh (Hallux malleus, Digitus malleus) ist das Mittelgelenk des Zehs so stark nach oben gebeugt, dass das Endglied wie ein Hammer auf den Boden zeig. Die Hammerzehendeformität tritt oft in Kombination mit einem Hallux valgus auf. Durch den oft auftretenden Schuhkonflikt, bedarf es zumeist einer operativen Sanierung.

Hallux rigidus Versteifung

Konservative Therpie von dorsalem und plantarem Fersensporn
Stoßwellentherapie, Infiltrationen, Physiotherapie